Sehr geehrte Mitglieder des ZBV Niederbayern,


wir wünschen Ihnen ein gutes, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2019.

Heute möchten wir auf die Fortbildungen des ZBV im Januar/Februar 2019 aufmerksam machen.

a) Grundlagen-Seminar zu DSGVO und BDSG-neu in der Zahnarztpraxis
Freitag, 18.01.2019, 14.00-18.00 Uhr

Gesetzeslage und Anforderungen (Auszug)

  • Gesetzliche Anforderungen der DSGVO und des BDSG-neu
  • Verantwortung der Praxisinhaber
  • Datenschutzbeauftragte/r
  • Umgang mit besonders sensiblen Daten
  • Rechte der Patienten
  • Datensicherung und Datenübertragung
  • Verfahrensverzeichnis und Risikobeurteilung

Virtueller Rundgang durch die Praxis mit Umsetzungsbeispielen

  • Empfang
  • Behandlung
  • Labor
  • Patienten-/Personalakten
  • Kommunikation per Telefon, Fax, E-Mail


Dozent: Dr. Christian Steinmann

Zielgruppe: Zahnärztinnen/Zahnärzte und Praxispersonal
Fortbildungspunkte: 5
Detaillierte Ausschreibung
Anmeldung





b) Praxisfitness am Mittwoch - Fortbildungscurriculum 2019 - NEUE THEMEN MIT NEUEN DOZENTEN!
Der ZBV Niederbayern bietet Ihnen einen modularen Seminarzyklus an, mit dem Sie – jenseits der reinen Kassenabrechnung - die Basis für eine Ertragssteigerung in Ihrer Praxis durch optimale Nutzung von Abrechnungsspielräumen und den richtigen Ansatz der GOZ-Paragraphen schaffen können.
Ablauf: insgesamt 10 Fortbildungsveranstaltungen im Jahr 2019, jeweils mittwochs 17.00 Uhr bis ca. 19.00 Uhr.

Erster Termin: 30.01.2019, Thema: Reparaturen und Wiederherstellungen von Zahnersatz der Befundklassen 6 verstehen & tagtäglich richtig anwenden


Dozenten: siehe Ausschreibung
Zielgruppe: Zahnärztinnen/Zahnärzte und Praxispersonal
Fortbildungspunkte: 2 pro Termin

Flyer/Anmeldung Praxisfitness herunterladen

 

c) PA aktuell
Samstag, 2. Februar 2019, 09.00-17.00 Uhr

Dieser Kurs soll eine Übersicht zum Stand der Pathogenese, Diagnose und Therapie dieser Erkrankung geben. Besondere Schwerpunkte bilden dabei neue ätiologische Modelle zur auslösenden bakteriellen Infektion sowie die kürzlich durch die parodontologischen Fachgesellschaften AAP und EFP erarbeitete Klassifikation parodontaler und periimplantärer Erkrankungen. Darüber hinaus werden die Möglichkeiten einer an der momentanen wissenschaftlichen Evidenz orientierten nicht-chirurgischen und chirurgischen Parodontaltherapie einschließlich der Therapie von Erkrankungen des periimplantären Hart- und Weichgewebes dargestellt und an Hand von klinischen Fällen diskutiert.


Dozent: Prof. Dr. Matthias Folwaczny

Zielgruppe: Zahnärztinnen/Zahnärzte
Fortbildungspunkte: 8
Detaillierte Ausschreibung
Anmeldung



d) Die Logik der Okklusionsschienentherapie
Freitag, 8. Februar 2019, 09.00-17.00 Uhr

Ein schlüssiges Entscheidungs- und Therapieschema wird vorgestellt, anhand dessen eine Aufbissschienentherapie indikationsgerecht geplant und durchgeführt werden kann. Insbesondere wird auf die Erweiterung der therapeutischen Möglichkeiten durch die „reziproke Führung” bei UK-Schienen eingegangen. Auch der Einsatzbereich und Nutzen der Jig-Schiene wird besprochen. Darüber hinaus wird die zentrale Frage geklärt, wie anschließend das erzielte Ergebnis insbesondere bei einer Rekonstruktion übernommen und gesichert werden kann. Checklisten, Praxistipps, Hinweise zu Dokumentation und Kommunikation runden das Seminar ab.



Dozent: Dr. Wolf-Dieter Seeher

Zielgruppe: Zahnärztinnen/Zahnärzte
Fortbildungspunkte: 8
Detaillierte Ausschreibung
Anmeldung



e) Fit für die Praxisbegehung
Mittwoch, 13. Februar 2019, 14.00-17.00 Uhr

Im ersten Teil des Seminars wird die Einteilung der Instrumente und die daraus folgende Aufbereitung der Instrumente anhand des Hygieneleitfadens der BZÄK besprochen.

Im zweiten Teil wird die Checkliste des Gewerbeaufsichtsamtes Niederbayern zur Praxisbegehung durchgegangen, um die Mitarbeiter oder Kollegen auf die Situation der Begehung vorzubereiten.


Dozent: Dr. Winfried Benda
Zielgruppe: Zahnärztliches Personal
Fortbildungspunkte: -
Detaillierte Ausschreibung
Anmeldung



f) GOZ-Schnittstellen
Freitag, 15. Februar 2019, 09.00-16.00 Uhr

Die zahnärztliche Behandlung ist fachlich gesehen viel komplexer, fachgebietsübergreifender und zum Teil auch komplizierter geworden. Besonders die Erwartungen der Patienten in Bezug auf kosmetische Zahnbehandlungen sind in den letzten Jahren gestiegen. Zudem steigt die Zahl der Auseinandersetzungen zwischen Zahnarzt, Patient und Krankenversicherungen wegen angeblicher Fehlbehandlungen, nicht korrekter Rechnungslegung und unbeglichenen Honorarforderungen erheblich. Trotz dieser Herausforderungen kann man mit gezielter Dokumentation und Kommunikation sicher und ohne finanzielle Verluste ans Ziel gelangen. Nutzen Sie dieses Intensivseminar, um Ihre Kenntnisse im Bereich der HKP-Erstellung, Abrechnung neuer Leistungen und Gebührennummern aufzufrischen und zu erweitern.


Dozentin: Irmgard Marischler
Zielgruppe: Zahnärztliches Personal
Fortbildungspunkte: -
Detaillierte Ausschreibung
Anmeldung



g) Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit auf Basis des BLZK-Präventionskonzepts (BuS-Dienst)
Mittwoch, 20. Februar 2019, 09.00-17.00 Uhr

Gute Arbeit setzt gute Arbeitsbedingungen voraus. Mitarbeiter(-innen) sollen ihren Arbeitsplatz am Abend genauso gesund verlassen können, wie sie ihn am Morgen angetreten haben. Ein wesentlicher Baustein eines gut funktionierenden Qualitätsmanagementsystems ist die Dokumentation aller Vorgänge und Prozesse, und dazu gehört auch der Arbeitsschutz. Dieser umfasst die gesetzlichen Anforderungen an Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, die Einhaltung der RKI-Richtlinien sowie der GBA-Richtlinie (QM). Grundlage des Kurses ist das Präventionskonzept der BLZK, mit dem die gesetzlich vorgegebenen Arbeitsschutzmaßnahmen durchgeführt werden können. Hinweis: Das Thema Hygiene ist Gegenstand eines separaten Kurses!


Dozentin: Dora von Bülow
Zielgruppe: Zahnärztliches Personal
Fortbildungspunkte: -
Detaillierte Ausschreibung
Anmeldung



h) Steuern 2019 - Update und Tipps zur Optimierung
Freitag, 22. Februar 2019, 14.00-18.00 Uhr

Thema: Konsequente Vorbereitung der Zahnärzte auf die Steuerproblematik
Das Steuerecht unterliegt einem stetigen Wandel, für viele eher ein widerstrebendes Thema. Dieses Seminar soll einen Überblick der wesentlichen Neuheiten und aktuellen Brennpunkte im Unternehmenssteuerrecht und im Einkommensteuerrecht ermöglichen. Ein zentrales Thema wird die EU-Mehrwertsteuerreform, deren Neuerungen teilweise ab dem 01.01.2019 gelten sollen. Des Weiteren werden die Änderungen in der Umsatzsteuer, die Abfärbetheorie für Zahnärzte in der Gewerbesteuer, die steuerlichen Merkmale einer Praxisübernahme/-übergabe und weitere derzeitige Themen rund um Ihren Beruf angesprochen.  Am Ende unseres Vortrags sollen Ihr Wissen in relevanten Steuerthemen gestärkt und Ihre Fragen geklärt sein.



Dozent: Prof. Dr. Hanns R. Skopp

Zielgruppe: Zahnärztinnen/Zahnärzte
Fortbildungspunkte: 5
Detaillierte Ausschreibung
Anmeldung






Beachten Sie außerdem bitte folgenden Kurs zur Aktualisierung der Kenntnisse im Strahlenschutz für zahnärztliches Personal:

Mittwoch, 15. Mai 2019, 14.00-16.00 Uhr

Vor dem 31.12.2014 erworbene oder letztmals aktualisierte Kenntnisse müssen 2019 aktualisiert werden. Achtung: Dieser Kurs ersetzt nicht den 10-Stunden-Röntgenkurs oder den 24-Stunden-Röntgenkurs zur Erlangung der Röntgenbescheinigung nach § 18a Abs. 3 der Röntgenverordnung!

Dozent: Dr. Ludwig Leibl
Zielgruppe: Zahnärztliches Personal
Fortbildungspunkte: ---

Detaillierte Ausschreibung
Anmeldung



Wir würden uns sehr freuen, Sie zu unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

Außerdem verweisen wir im Rahmen dieses Newsletters auf unsere stets aktuellen Stellenangebote auf unserer Homepage unter der Rubrik "Kostenlose Stellen- und Kleinanzeigen". Direkter Link zu den Anzeigen: http://www.zbv-niederbayern.de/Informationen/Anzeigen

Zahnärztlicher Bezirksverband Niederbayern (ZBV)
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Am Essigberg 14
D-94315 Straubing
Telefon: 09421-56 86 88-0
Telefax: 09421-56 86 88-88
E-Mail: info@zbv-niederbayern.de
Internet: www.zbv-niederbayern.de

Vertretungsberechtigter:
Der ZBV Niederbayern wird gerichtlich und außergerichtlich durch den 1. Vorsitzenden, Herrn ZA Ernst Binner, bei dessen Verhinderung durch den 2. Vorsitzenden, Herrn Dr. Bernd Fuchs, vertreten.

Impressum