07.04.2020 Mund-Nasen-Masken aus dem 3D-Drucker

Ein Zahnarztkollege aus Montana, USA, stellt eine kostenlose Datei zur Verwendung mit einem 3D-Drucker zur Verfügung. Die Datei enthält den Druckplan für eine Mund-Nasen-Maske, in die ein beliebiger wechselbarer Filter (z.B. aus dichtem Stoff oder Vlies evtl. auch Staubsaugerbeutel) eingesetzt werden kann.

Vielleicht haben auch andere Kollegen*innen mit 3D-Drucker daran Interesse.

Sie können sich zur näheren Information direkt an Herrn ZA Matthias Müller wenden. E-Mail: kontakt@zahnmueller.de.

Hinsichtlich der Funktionsfähigkeit und der medizinischen Geeignetheit der Schutzmasken kann der ZBV Niederbayern jedoch keine Aussage treffen.