Biofeedbacktherapie bei Bruxismus - das sollte der Zahnarzt darüber wissen (hands-on) - ZAE11.03.20

Termin:

11.03.2020
14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Beschreibung:

Vorgehen, Erfolge und Schwierigkeiten der Biofeedbacktherapie bei CMD und Bruxismus mit begleitenden Schmerzsymptomatiken (z.B. Spannungskopfschmerz). Mit Selbsterfahrung im hands-on-unit-Training an tragbaren EMG-Biofeedbackgeräten.

Biofeedback wird von der Deutschen Migräne und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG) seit Jahren als die „effektivste, nichtmedikamentöse Therapie beim Kopfschmerz vom Spannungstyp (KST) und Migräne“ angegeben. Auch für die Befundung CMD gilt Biofeedback als wirksam. Sehr positive Effekte sind vor allem in Bezug auf die Reduktion von Schmerzsymptomatiken und der Verbesserung der Lebensqualität der Patienten festzustellen. Daher verwundert es nicht, dass Biofeedback heute ein fester Bestandteil im klinischen Setting multimodaler Schmerztherapien ist.

Mein Wunsch ist es, dass Sie am Ende des Seminars über relevante biofeedbackspezifische Informationen verfügen und gerüstet sind, Ihren Patienten selektiv eine entsprechende Therapieempfehlung zu geben.




Dozent: Ulrich Bauer-Staeb



Ausschreibung

Anmeldung

Veranstaltungsort:

Zahnärztlicher Bezirksverband Niederbayern (ZBV)

Am Essigberg 14 / Theresiencenter,
Eingang links neben der Hauptpost/Postbank-Filiale, 2. Obergeschoss
94315 Straubing
Telefon 09421-56 86 88-0, Telefax 09421-56 86 88-88
info@zbv-niederbayern.de

Veranstalter:

Zahnärztlicher Bezirksverband Niederbayern

Am Essigberg 14 / Theresiencenter,
Eingang links neben der Hauptpost/Postbank-Filiale, 2. Obergeschoss
94315 Straubing
Telefon 09421-56 86 88-0, Telefax 09421-56 86 88-88
info@zbv-niederbayern.de